EVA MOLS         VITA & KONTAKT  
         
 

PHANTASTISCHE RÄUME

Bilder nach Strich und Faden

Ausstellung: Maria-Juchacz Zentrum, Köln vom 21. Feb — 21. Mai 2018

Führung von Eva Mols zu ihren Werken am Samstag, 12. Mai 2018 um 15 Uhr



Eva Mols - Mond-Spiegel.

Insel Überall. 2017, 50 x 60 cm, Garn auf Baumwolle.



In den Phantastischen Räumen begegnen wir Wesen, Orten und Begebenheiten, die nur in unserer Fantasie zu erreichen sind ...

Unter dem Titel « Phantastische Räume » präsentiert die Künstlerin Eva Mols in dieser Ausstellung neben Werken aus den letzten Jahren besonders ihre neuesten Arbeiten.

Die nunmehr 90-jährige Künstlerin Eva Mols hat ihre Kunst seit der Jahrtausendwende in eine völlig freie Richtung entwickelt.

Neben den Werken die sich auf ihre Jugendzeit in der Zeit des Deutschen Nationalsozialismus beziehen und die Verarbeitung ihrer persönlichen Erlebnisse darstellen, werden die « Abstrakten » Kunstwerke und die Werkgruppe der « Phantastischen » Arbeiten umfangreich dargestellt.

« ... sie ist das Werkzeug, der Faden, seine Beschaffenheit und Farbe. Sie schafft Fantasiegebilde, die dahinterstehende Idee und den Wunsch sie zu verwirklichen. » sagt Eva Mols über ihre Technik.

Die Kunstwerke, die auf den ersten Blick gezeichnet erscheinen, sind aus unzähligen filigranen farbigen Garnen geschaffen, und versetzen die Betrachter in Staunen.

Aktueller Pressebericht:
Marie-Juchacz-Zentrum zeigt « Phantastische Räume » von Eva Mols

Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/29789218 ©2018

 

 

 
 © 2001 - 2018 Atelierhaus Mols   |   Impressum   |   made by mowaii